Wie hoch sind die Teilnahmegebühren für die Kinder?

Hammer! ist für alle Kinder kostenlos. Es soll jedes Kind, unabhängig von sozialer und kultureller Herkunft, Religion oder Nationalität die Möglichkeit haben, am Ferienprogramm teilzunehmen.

Das Projekt wird ausschließlich über Spenden finanziert. Als Eltern haben Sie die Möglichkeit, etwas in die Spendendose zu schmeißen oder uns beim Elterncafe und Abschlussfest durch den Kauf von Kaffee und Kuchen zu unterstützen. Wenn Sie uns mit Sachspenden unterstützen oder etwas überweisen möchten, sprechen Sie unser Team an.

Muss ich die ganze Hammer-Zeit dabei sein?

Kinder: Jedes Kind wird einmal registiert und kann dann kommen und gehen, wie es möchte. Das bedeutet: Mann kann ganztags, nur einige Stunden, nur morgens, nur nachmittags, nur einzelne Tage, nur die erste oder nur die zweite Woche usw. kommen.

Betreuer*innen: Im Prinzip gilt dies auch für die Betreuer. Lediglich bei der Teilnahme an der Juleica-Ausbildung muss man verpflichtend eine festgesetzte Stundenzahl erfüllen, die genaue Stundenzahl hängt vom Umfang der vorrausgehenden Theorie ab. Grundsätzlich wären bei den Betreuern eine Mindestzahl von 3 Einsätzen wünschenswert. Dies können 3 Vormittage, Nachmittage oder ganze Tage sein.

Ich bin kein Handwerker, kann ich trotzdem helfen?

Ja, wir freuen uns über jeden, der Spaß an der Arbeit mit Kindern hat. Neben dem Bauplatz gibt es viele Nebenaktionen (Kreativzelt, Feuerstelle, Trinktanstelle, Lager, Anmeldung, Küche usw.), die helfende Hände erfordern.

Muss ich als Betreuer*in eine Ausbildung haben?

Nein, Du musst
– Spaß an der Arbeit mit Kindern haben
– Lust auf ein manchmal auch ein wenig verrücktes Team haben
– ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (auf unsere Kosten) beantragen

Ich würde gerne helfen, aber was mache ich mit meinen eigenen Kindern? Sie sind noch zu jung für Hammer.

Das ist überhaupt kein Problem. Die eigenen Kinder dürfen gerne mitgebracht werden. Teamerkinder haben immer einen besonderen Status. So dürfen Sie z.B. immer auf den Platz, auf wenn die 100 Kinder erreicht sind. Ausserdem werden sie mit verpflegt. Sind die Kinder zu jung, um ein „echtes“ Hammerkind zu sein, dürfen sie sich nur auf dem Platz aufhalten, wenn Du auch dabei bist. Sind sie 14 oder 15 Jahre alt, dürfen sie gerne als Vorteamer*innen dabei sein. Sie unterstützen die „richtigen“ Betreuer*innen, dürfen aber keine eigenen Verantwortungen übernehmen!

Müssen wir für die Kinder Verpflegung mitgeben?

Es werden für alle Kinder Getränke bereit gestellt, i.d.R. Wasser und Apfelsaft.
Für einen Pausensnack sorgen Sie bitte selbst. Je nachdem, was wir gestiftet bekommen, gibt es Obst, Stockbrot, Eis und vielleicht auch mal eine Bratwurst.
Ausnahme 2022: Der Versorgungstrupp der Feuerwehr übernimmt in diesem Jahr die Verpflegung der Betreuer und hat im Vorfeld Lebensmittelspenden gesammelt. Das war so erfolgreich, so dass wir einmalig(!) in diesem Jahr anbieten können, dass alle Kinder an allen Veranstaltungstagen mit einem leckeren Mittagessen versorgt werden können.

Was passiert bei schlechtem Wetter?

Wenn es das Wetter NICHT zulässt, kann es sein, dass wir den Platz nicht öffnen. Dies wird morgens nach Begutachtung des Platzes entschieden!
Wir werden hierrüber auf unserem Facebook- und Instagramkanal und der Webseite informieren! In der Regel sollte dies bis 9.00 Uhr erfolgen!
Wenn Sie dort nicht schauen können oder vielleicht der Anfahrtsweg ein wenig länger ist…. Rufen Sie uns gerne an und fragen nach!
Sollte während des Tages das Wetter umschlagen, werden wir natürlich alle Kinder ins Haus holen und wenn keine kurzfristige Besserung in Sicht ist, alle betroffenen Eltern anrufen und um Abholung bitten.

Mein Kind hat physische, physische Beeinträchtigungen oder benötigt Notfallmedikamente. Darf es trotzdem teilnehmen?

Wenn ihr Kind gegen irgendetwas allergisch ist, z.B. Gluten, Fruktose, Insektenstiche etc., weisen Sie es selbst darauf hin, dass es aufpasst. Wenn irgendwelche (medizinische, psychische o.ä.) Faktoren zu beachten sind, sprechen Sie uns bitte an. Wir entscheiden im Einzelfall, wie wir damit umgehen und ob wir die Betreuerkapazitäten haben, Ihrem Kind gerecht zu werden. Wir bitten ausdrücklich darum, den Kindern keine Medikamente (auch keine „harmlosen Allergiemittel“ mitzugeben! Sollten (Notfall-)Medikamente nötig sein, sind diese an der Anmeldung abzugeben. Wir werden personalisierte Kisten bereit halten, um Verwechslungen auszuschließen.

Wir verabreichen keine Medikamente! Sofern eine Einnahme während der Hammerzeit zwingend erforderlich ist, halten Sie unbedingt mit uns Rücksprache!

Parkmöglichkeiten:
Durch das Essenszelt haben wir KEINE Parkmöglichkeiten direkt am Gemeindehaus. Wenn Sie Ihre Kinder nur schnell aus dem Auto lassen möchten, fahren Sie am besten

in den Frankenweg und lassen die Kinder am Parkplatz des Kindergartens aussteigen. So brauchen sie nur über den Spielplatz gehen und sind dann schon an der Anmeldung.
Wenn Sie Ihre Kinder zur Anmeldung begleiten möchten oder zum Elterncafe und Abschlussfest kommen, parken Sie am besten auf dem Karl-Grothe-Platz (bei Bäcker Tiedemann).

Darf man mal zum Gucken vorbei kommen?

Der Platz ist eine komplett Eltern- und Erwachsenenfreie Zone. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir dies sehr konsequent umsetzen.
Wir laden aber alle Eltern, Großeltern, Freunde, Interessierte, Sponsoren usw. ein, Mittwochs von 15.00-17.00 und am letzten Tag zum Abschlussfest ab 15.00 Uhr ein. Dann wird der Platz für alle geöffnet!