Wir freuen uns, in diesem Jahr wieder im Zusammenhang mit dem Projekt eine JuLeiCa-Ausbildung anbieten zu können. Es besteht rechtlich die Möglichkeit, für die Ausbildung Sonderurlaub zu beantragen.

Zeitplan und Voraussetzungen für die JuLeiCa-Ausbildung:
Alter: Jahrgang 2006 und älter
Du bist in der Jugendarbeit aktiv.
Erste-Hilfe-Bescheinigung (nicht älter als 3 Jahre), muss zur Antragstellung vorliegen.
Theorie: Sa., 11.06.2022 – 10:00 – 15:30 Uhr und Sa., 02.07.2022 – 10:00 – 15:30 Uhr
im Gemeindehaus Altenwalde.
Praxis: Während des Hammerprojekts entweder 5 ganze oder 10 halbe Tage (freie Zeiteinteilung)

Was ist die Juleica?
Die Jugendleiter/In-Card (Juleica) ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter-innen in der Jugendarbeit. Sie dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis der Inhaber-innen. Zusätzlich soll die Juleica auch die gesellschaftliche Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck bringen.

Jugendleiter-innen engagieren sich ehrenamtlich: Für ihre Tätigkeit erhalten sie i.d.R. keinen Cent. Als kleines Dankeschön für ihr Engagement sind daher mit der Juleica auch einige Vergünstigungen verbunden. Welche es
vor Ort gibt, ist regional sehr unterschiedlich. Die Palette der Vergünstigungen reicht vom kostenlosen Eintritt ins Schwimmbad bis hin zu Ermäßigungen beim Kino-Besuch. Bundesweit gibt es zz. ca. 2.700 Vergünstigungen, die auf juleica.de eingetragen wurden.

Wer darf die Juleica beantragen?
Personen, die im Bereich der Jugendarbeit nach § 11 SGB VIII aktiv sind und insbesondere mit der
Organisation und Durchführung von
• Jugend- und Kindergruppenarbeit,
• Freizeitmaßnahmen für Kinder und Jugendliche,
• Internationalen Begegnungsmaßnahmen oder
• Bildungsmaßnahmen
betraut sind und/oder in
• der Leitung von Fach- und Neigungsgruppen (z.B. AG’s, thematische Arbeitskreise,…),
• der politische Interessenvertretung Jugendlicher (z.B. Vorstände, Jugendringe,…) oder
• der Weiterentwicklung der Jugendarbeit (z.B. Jugendhilfeplanung)
mitwirken.

Welche fachliche Qualifikation muss erworben werden?
Der Juleica-Erlass des niedersächsischen Landesjugendrings sieht vor, dass die Juleica-Ausbildung mindestens 50 Zeitstunden umfassen soll. Die Stunden der Erste-Hilfe-Ausbildung dürfen nicht in die Berechnung des Stundenumfangs einbezogen werden.

Inhalte: 
– Aufgaben und Funktionen der Jugendleiterin oder des Jugendleiters und Befähigung zur Leitung von Gruppen.
– Rechts- und Organisationsfragen der Jugendarbeit
– Gefährdungstatbestände des Jugendalters und Fragen des Kinder- und Jugendschutzes
– aktuelle Themen des Jugendalters und der Jugendarbeit wie gesellschaftliche Situation von Kindern und Jugendlichen, Partizipation, Geschlechterrollen und Gender, Mainstreaming, Migrationshintergrund und interkulturelle Kompetenz, internationaler Jugendaustausch
– psychologische und pädagogische Grundlagen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (Persönlichkeitsentwicklung, Gruppenpädagogik)
– Ziele, Methoden und Aufgaben der Jugendarbeit
– Programmgestaltung, Öffentlichkeitsarbeit und Außendarstellung
– trägerspezifische Themen

weitere Informationen findest Du auf: www.juleica.de